2. Thüringer Schülercup Skisprung / NK in Schmiedefeld am 14.01.2018

Veröffentlicht am: 17. Januar 2018

Am 14. Januar fand der zweite Thüringer Schülercup Skisprung / NK der aktuellen Wintersaison in Schmiedefeld statt. Eigentlich wollten sich die ca. 70 Mädchen und Jungen der Altersklassen 9 – 13 Jahre an diesem Sonntag in Lauscha treffen. Wegen des mangelnden Schnees in der Glasbläserstadt wurden die Wettkämpfe kurzfristig nach Schmiedefeld verlegt. Dort fanden die Nachwuchsathleten beste Bedingungen vor und honorierten dies mit tollen Sprüngen und spannenden Läufen.

Nele Steiner aus Lauscha, Luis Raßbach aus KLeinschmalkalden, Noemi Triebel aus Benshausen, Thor-Arne Koch aus Zella-Mehlis und Cindy Haasch aus Ruhla konnten dabei sowohl im Skisprung, als auch auf der Loipe für die Wertung der Nordischen Kombination den Sieg in ihren jeweiligen Altersklassen erkämpfen.

Noemi zeigte auf der K14-Meter Schanze der Richard-Möller Schanzenanlage in Schmiedefeld zwei schöne Sprünge auf 10m und 10,5m. Thori sprang auf der K30-Meter Schanze mit 24m und 24,5 m seiner zahlreichen Konkurrenz davon und konnte am Nachmittag mit deutlichem Abstand auf die 2km Langlaufrunde gehen. Den weitesten Sprung des Tages auf der K30-Meter Schanze zeigte der Zella-Mehliser Julius Jahns. Er kam auf 26m. Nach seinem zweiten Sprung auf 23,5m musste er sich nur dem Ruhlaer Louis Günther in der Altersklasse der 11-jährigen Jungen geschlagen geben. Auf der anschließenden 2,5km Langlaufrunde erkämpfte Julius sich dann aber den Sieg in der Kombinationswertung vor Armin Peter aus Tabarz und Luis Günther.

Cindy Haasch gewann bei den Mädchen III mit zwei tollen Sprüngen auf 43m vor Hannah Rommel aus Steinbach-Hallenberg und Anna-Fay Scharfenberg aus Zella-Mehlis. Sie setzte sich damit deutlich von ihrer Konkurrenz ab und lief auf der anschließenden 2,5km Runde mit Bestzeit in Ihrer Altersklasse zum Sieg in der Wertung der Nordischen Kombination.

Spannend machten es die Jungen der Altersklasse 13. Beim Springen auf der K45-Meter Schanze zeigte Richard Stenzel aus Zella-Mehlis mit 43,5m den weitesten Sprung des Tages. Da er im ersten Wertungssprung aber schon bei 39m landete, musste er sich den beiden Lauschaern Eric Stolz und Bruno Brehm geschlagen geben. Direkt hinter Richard sprang sein Vereinskamerad Hannes Gröschel auf den 4. Platz. Auf der anschließenden 5km Runde von den Kreuzwegen nach Schmiedefeld und zurück zeigte Hannes Gröschel einmal mehr seine absolute Laufstärke und stürmte mit der schnellsten Laufzeit zum Sieg. Knapp hinter ihm skatete Richard auf den zweiten Platz. Den dritten Platz erkämpfte sich der Steinbacher Tom Weigel, der beim Springen Rang 5 belegte.

EL_TSC_SP_LAU-SMF_20180114

EL_TSC_NK_LAU-SMF_20180114

EL_TSC_KS_LAU-SMF_20180114

TSC SP+NK_ 2017 2018_15.01.2018