Schülercup im Oberwiesenthal

Veröffentlicht am: 23. Januar 2018
Vom 19. – 21. Januar 2018 fanden im erzgebirgischen Oberwiesenthal die Wettkämpfe der 2. Station des Deutschen Schülercups der 12- und 13-jährigen Nachwuchsskispringer und -kombinierer statt. Auf der K51-Meter Fichtelbergschanze und in der Sparkassen-Skiarena auf dem Fichtelberg kämpften knapp 100 Mädchen und Jungen aus ganz Deutschland bei teils eisigem Winterwetter um die besten Platzierungen.
Allen voran Cindy Haasch aus Ruhla – sie gewann an beiden Wettkampftagen sowohl das Skispringen als auch die Kombinationswertung und zeigte am Sonntag mit 56 Metern den weitesten Sprung dieses Wochenendes.
Auch Erik Stolz aus Lauscha lies der Konkurrenz auf der Schanze keine Chance – er gewann sowohl am Samstag als auch am Sonntag die Skisprungwertung.
Weitere Medaillen wurden von Eric Langert aus Ruhla (Bronze im Skisprung, Silber in der Kombination & Bronze im Kombinationssprint) und Tom Weigelt aus Steinbach (Bronze im Kombinationssprint) erkämpft.
Geehrt wurden außerdem Anna-Fay-Scharfenberg aus Zella-Mehlis ( 5. Platz im Skispringen und in der Nordischen Kombination am Sonntag) und Hannes Wenzel aus Schmiedefeld (6. Platz am Samstag und 5. Platz am Sonntag in der Nordischen Kombination).
Insgesamt nahmen aus Thüringen 4 Mädchen und 12 Jungen an den Wettkämpfen im Erzgebirge teil. Vom 16. – 18. Februar können unsere Nachwuchsathleten noch einmal angreifen. Dann gibt es im Rahmen der letzten Station dieser Schülercupserie in Johanngeorgenstadt noch einmal zwei Wettkampftage und somit erneut die Möglichkeit, mit gelungenen Sprüngen und starken Läufen gute Platzierungen zu erreichen.