Premiere auf dem Steinheider Petersberg

Veröffentlicht am: 10. Juni 2018

Am vergangenen Samstag (9.6.18) trafen sich erstmals die Nachwuchstalente der Biathleten und Skilangläufer zum gemeinsamen Auftakt ihrer Sommercup-Wettbewerbe. Dabei hat die 270 Mädchen und Jungen aus einen 29 Vereinen des Thüringer Skiverbandes einen Hinderniscross über 0,5 km bzw. 1 km zu absolvieren. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen und einer gut vorbereiteten Strecke zeigten die jungen Sportlerinnen und Sportler hervorragende Leistungen.

Auf der kurzen Strecke hatten sie 6 Hindernisse zu überwinden. Die Strecke mit Start und Ziel am Steinheider Sportplatz verlangte den Sportlern alles ab. Für Einige stellte die Einhaltung der Vorgaben zur Bewältigung der einzelnen Stationen eine große Herausforderung dar. Jeder Fehler wurde mit einer Strafzeit von 5 Sekunden geahndet. Das hat für einige der Läuferinnen und Läufer eine bessere Platzierung verhindert.

Die Schnellsten auf der 500m Strecke waren Janne Weigelt (Schüler U11 weiblich / WSV Scheibe-Alsbach) und Moritz Kirst (Schüler U11 männlich / SV 90 Gräfenroda). Helena Herrmann (Schüler U15 weiblich / SWV Goldlauter) und Julius Hofmann (Schüler U15 männlich / SV Eintracht Frankenhain) erreichten auf der längeren Distanz die Bestzeiten.

Besonders erfreulich war die große Teilnehmerzahl. Somit konnten sich die Thüringer Skitalente mit einer Vielzahl Gleichaltriger messen. Der SWV Goldlauter (37 Starter) und der SV Eintracht Frankenhain (25) stellten die größten Teams bei diesem Wettkampf.

Ein großes Lob erhielten die Veranstalter vom SC Steinheid von einer Vielzahl der Vereinsvertreter und Gäste. Dank des Engagements einer Vielzahl der Mitglieder und Freunde des Vereins sowie auf Grund der Unterstützung der Kameraden der örtlichen Feuerwehr und der Bergwacht Scheibe-Alsbach wurde dieser Wettkampf zu einem vollen Erfolg.

Ergebnisse