Berufungsveranstaltung des Thüringer Nachwuchses am 07.11.2017 im Mehrzweckgebäude an der Rennschlitten- und Bobbahn in Oberhof

Veröffentlicht am: 7. November 2017

Am gestrigen Abend fand im Mehrzweckgebäude an der Rennschlitten- und Bobbahn unsere 9. Berufungsveranstaltung der Schülermannschaften des Thüringer Skiverbandes in den Schwerpunktsportarten Skilanglauf, Biathlon, Skisprung und Nordische Kombination sowie der Alpinen Skisportler für die Saison 2017/18 statt.

Der Auftakt des Events wurde mit einer Führung an der Schlitten- und Bobbahn organisiert, wo die Teilnehmer das Gelände rund um die Eisrinne erklärt bekamen und gleichzeitig noch bei einigen Trainingsläufen von jungen Rodlern zuschauen konnten.

Die Begrüßung wurde von der Vizepräsidentin Frau Prof. Gr. Gisela Völksch vorgetragen.

Unter Mithilfe unserer Ehrengäste Axel Jüngling vom LSB, Kuno Schmidt von der Thüringer Sporthilfe, Volkmar Heyder dem Leiter des Sportgymnasiums hier in Oberhof, Dr. Bernd Neudert dem Leiter des OSP sowie unseren beiden Vizepräsidenten Frau Prof. Dr. Gisela Völksch und Wilfried Hocke erhielten 41 Sportlerinnen und Sportler sowie 22 Betreuer eine Berufungsurkunde und ein kleines Sachgeschenk.

Die Moderation hatte die Leistungssport-Koordinatorin Frau Dr. Andrea Neudert in der Hand und unsere Landestrainer haben ihre Sportlerinnen und Sportler auf die Bühne gebeten. Nach jeder Gruppe gab es ein Foto – Sportler und Betreuer zusammen und zum Abschluss ein Gruppenfoto mit alles Berufenen.

Ein kleiner aber feiner Imbiss schloss die Veranstaltung ab, bei der auch einige Eltern mit anwesend waren.

Unser Dank gilt dem ZV TWZ, die uns die Möglichkeit eingeräumt haben, dieses neue Mehrzweckgebäude zu nutzen, dem TSBV der uns die Infrastruktur des Gebäudes zur Verfügung stellte, der Firma GUTAUDIO.DE die uns die Beschallung bereit gestellt hat. Unser Dank gilt den Sponsoren, die mit Ihren Produkten die Geschenke für Sportlerinnen, Sportler und Betreuer ermöglicht haben, Frau Pfeuffer mit ihrer Firma, die den Imbiss hergestellt und angerichtet hatte und letztendlich die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des TSV die die organisatorischen Fäden bis zum Schluss im Griff hatten.

 

Danke!