Doppelerfolg in Trondheim

Veröffentlicht am: 19. September 2017

Nachdem Juliane Seyfarth beim letzten FIS Sommer-Grand-Prix in Chaykovsky mit den Plätzen 5 und 9 aufwarten konnte, feierte sie in Trondheim beim FIS-Continentalcup gleich zwei überlegene Siege. Bei diesen beiden Sprungläufen der 2. Skisprung-Liga dominierte Juliane praktisch nach Belieben. An beiden Tagen war die Konkurrenz chancenlos.

Am Freitag erzielte Juliane mit Sprüngen auf 100,5 und 98,5 Meter insgesamt 269,4 Punkte und setzte sich damit deutlich gegen die Russin Alekxandra Barantceva (94,5 und 96 m; 248,7 P.) durch. Auf dem dritten Platz landete Kamila Karpiel aus Polen mit 94 und 96 Metern (238,9 P.)

Beim zweiten Wettkampf am Samstag wurde es noch deutlicher: Mit 97,5 und 95 Metern sowie 267,8 Punkten siegte Juliane Seyfarth mit fast 30 Punkten Vorsprung vor der Russin Lidiia Lakovleva (91 und 89,5 m; 239,9 P.). Die Norwegerin Thea Sofie Kleven belegte mit 95 und 89 Metern sowie 237,7 Zählern den dritten Platz.

Damit ist die Internationale Sommersaison für Juliane bendet und es geht in die letzte Vorbereitungsphase Richtung Olympiawinter.