Resümee der ersten Wettkampfwochen der Thüringer Alpinen

Veröffentlicht am: 17. Januar 2018

Mit der Erfurter Stadtmeisterschaft am 09. Januar und dem Ilmenauer Zwergencup wenige Tage später in Heubach, jeweils als Flutlichtveranstaltung, ging es planmäßig in das regionale Wettkampfgeschehen. Sportler aus 6 alpinen Vereinen des TSV gingen bei diesen 2 Veranstaltungen an den Start. Die Podestfahrer der jeweiligen Altersklassen machten mit ihren z.T. herausragenden Laufzeiten deutlich, dass sie auch dieses Jahr in der Lage sind, außerhalb Thüringens  vordere  Plätze zu belegen und vor allem  gute DSV-Punkte fahren zu können. Die Ergebnislisten sind unter Ergebnisse zu finden.

Ergänzend waren am WE 13./14.01. einige der besten Schüler der AK U14 und U16 sowie die stärksten Jugendlichen zu den in Kössen durchgeführten Rennen des Skiverbandes Frankenjura bzw. zu den Westdeutschen Meisterschaften in Maria Alm erfolgreich unterwegs. In Kössen bei den Schülern U16 gab  es überraschend einen Sieg durch Sofie Monrad-Krohn im Slalom. Und bei den sehr anspruchsvollen und stark besetzten Rennen in Maria Alm gab Milena Wiegand, erstmalig bei der Jugend startend, einen tollen Einstand. Sie wurde im gesamten Damenfeld 10. und Drittbeste in der Klasse U18 mit sehr guten DSV-Punkten. Auch die anderen Thüringer Starter lieferten gute Leistungen ab.

Für das kommenden Wochende haben 3 TSV-Athleten die Qualifikation zum nächsten DSC geschafft. Es werden starten : Paul Götze, Cursdorf und Robert Wiegand, Erfurt / beide U14 sowie Linus Grüner, Erfurt / U16.