Thüringer Schülercup in Lauscha

Veröffentlicht am: 3. September 2017
WSV 08 Lauscha ein Team aus Skispringen und Laufen
Zur diesjährigen Veranstaltung arbeitete das Sprungteam und das Laufteam des WSV 08 Lauscha wieder Hand in Hand zusammen. Der Thüringer Schülercup im Spezialsprung und der Nordischen Kombination ist ein alljährliches Erlebnis, welches aus dem Vereinskalender nicht mehr wegzudenken ist. Auch dieses Jahr kämpften ca. 70 Teilnehmer, um das gelbe Leibchen. Gesprungen wurde auf der 10, 15, 27 und 47 Meter Schanze, auf denen Sportler und Sportlerinnen von den Altersklassen 8 bis 13 ihre Leistungen demonstrierten. Auf der 10 Meter Schanze überragte Chiara Kaori Greiner-Hiero sowohl die Mädchen als auch die Jungsklasse mit starken 7 und 8 Metern. Bei den Knirpsen 1 holte sich Lukas Krenz überregand den Sieg, Noah Aaron Goebel wurde hier dritter und Leo Fischer erreichte dahinter den 4.Platz. Luis Günther vom TSG/WSC 07 Ruhla dominierte auf der 27 Meter Schanze mit 23 und 23,5 Metern. In der Altersklasse 10 männlich holte sich Lokalmatador Julian Weschenfelder den Sieg mit 21 und 23 Metern. Lea Helen Weigelt siegte bei den Mädchen der Schülerklasse 11. Auf der großen 47 Meter Schanze gewann in der AK 13 männlich ebenfalls ein Lauschaer. Eric Stolz zeigte zwei weite Flüge auf 41 und 42 Meter und ging vor Justin Jäger und Tim Häfner als Sieger hervor.
Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer war mit Speis und Trank bestens gesorgt. „Es ist immer wieder eine besondere Herausforderung beide „Sportarten“ in einem Wettkampf zu koordinieren. Mit unserem Wettkampfbeauftragten Sprung: Jens Greiner-Hiero und Lauf: André Heßler ist uns erneut eine spannende Veranstaltung gelungen.“, erklärt WSV-Vereinschefin Andrea Heßler.
„Laufstrecken über 1, 2 und 3 Kilometer müssen präpariert, abgesteckt und abgesichert werden. Dies zu koordinieren, ist die Aufgabe unseres Laufteamtrainers André Heßler.“ In der Nordischen Kombinations Gesamtwertung konnte Chiara Kaori trotz schlechterer Laufzeit ihren Sieg verteidigen. Julian Weschenfelder ging über die 2 Kilometer Strecke mit einer Laufzeit von 10,30 Minuten und behielt mit der 5. Besten Laufzeit ebenfalls seinen Sieg. Lea Helen Weigelt siegte ebanfallsBeeindruckend war vor allem die Leistung von Eric Stolz. Der führende aus dem Spezialsprung erzielte mit Abstand die beste Laufzeit über die 3 Kilometer Strecke mit 11,26 Minuten und gewann damit ganz klar in der Nordischen Kombination.
Ein besonderer Dank gilt den Mitwirkenden unseres Laufteams, die einen solchen Wettbewerb erst möglich gemacht haben“, so Trainer André Heßler bescheiden. „Damit wollen wir auf unsere jungen Helfer, wie Josephine Heinze, Maja und Mario Koch aufmerksam machen.“
„Der WSV 08 Lauscha erlebt derzeit eine Art Verjüngungskur. Darüber sind wir sehr froh und es erfüllt uns mit Stolz, dass die Jungen gerne in unserem Verein mithelfen.“, erklärt Andrea Heßler abschließend.
Die Mädchen überzeugen mit breit aufgestellten Teams
.Anschluss der Wettbewerbe wurden die Sieger, davon 5 im Spezialsprung und 4 in der Nordischen Kombination aus dem Lauschaer Verein, für ihre Leistungen mit Urkunden und Medaillen belohnt. Auch an dieser Stelle wurde klar, dass vor allem die Mädchenklassen an Teilnahme und Leistung besonders hervortreten.
 
Verabschiedung von Janne und Felix an die Leistungssportstätte Oberhof
Besonders emotional war die offizielle Verabschiedung der beiden Skispringer Janne Hauptmann und Felix Fehn, die im Rahmen dieser Veranstaltung vorgenommen wurde. Sie wurden dem Publikum kurz vorgestellt und erhielten noch ein Abschiedspräsent vom Verein. Sowohl Vereinschefin Andrea Heßler, als auch Entdecker und Trainer Jens Greiner-Hiero ließen es sich nicht nehmen ein paar gefühlvolle Worte an ihre Hoffnungsträger zu verlieren. „Wir wünschen euch alles Gute für die Zukunft, dass die Höhen über den Tiefen überwiegen mögen und ihr den großen Sprung in die Welt der Leistungssportler erreichen möget.“, verabschieden beide ihre Sprösslinge mit ein paar Tränen in den Augen.