WSV 08 Lauscha wieder am Kottmar

Veröffentlicht am: 16. Mai 2018

WSV 08 Lauscha mit 3 Podestplätzen am Kottmar

Kottmar/Lauscha:  In der vergangenen Woche stand wieder mal ein Wettkampfwochenende des WSV 08 Lauscha am Kottmar auf dem Programm. Mit tollen Erfolgen und schönen Erinnerungen war es wieder sehr toll in der Oberlausitz. 3 Tage war der WSV 08 Lauscha mit 16 Kindern und 21 Erwachsenen im Querxenland untergebracht. Bei herrlichem Sommerwetter mit Sonnenschein freuten sich die Lauschaer Springer über die Platzierungen und verlebten ereignisreiche Tage. Insgesamt waren 220 Sportler am Ablauf der Schanzen K 4m,11m,28m und 50,5m. Die Teilnehmer kamen aus vielen Bundsländern: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Bayern und Thüringen und aus dem Nachbarland Tschechien waren viele angereist und nutzten den Wettkampf.
Am Samstag fand auf den 3 kleinen Anlagen das Springen statt und am Sonntag wurde auf dem großen Bakken gesprungen. Der Veranstalter hatte sich wieder viel einfallen lassen wie in den vergangenen Jahren und bot ein buntes Programm. Mit Tombola, Kinderschminken, Bastelstraße, Verkaufsständen und umfangreicher Versorgung gab es für jeden Etwas. Björn Kircheisen und Jochen Danneberg waren die Ehrengäste. Auch vom Deutschen Skiverband waren die Nachwuchstrainer da, um zu schauen wie aus läuft. Christoph Klump und Steffi Walk zeigten sich begeistert.
Mia Sophie Reck startete in der Mixklasse auf der kleinsten Anlage und wurde mit 1m und 2,5m insgesamt 11. im Feld der 16 Starter. Leo Fischer erreichte auf der K 11m-Anlage in der Schülerklasse 8 einen guten 7.Platz und verpasste die Siegerehrung nur knapp. Er flog auf 6m und 5,5m. Noah Aaron Goebel landete auf dem 8. Rang, sachde dass er im 1.Versuch aufreifen musste, hätte es sonst ein Podestplatz werden können Für Noah wurden 6,5m und 7,5m vermessen. In der Schülerklasse 9 konnte sich Lukas Krenz als dritter auf dem Podest freuen. Er zeigte mit 9m und 8,5m eine Top Leistung . Mika Pfeuffer erreichte den 14. Rang und war ein wenig enttäuscht. Für den Glascupsieger wurden 6m und 5m gemessen. Bei der Mädchenklasse 1 schaffte Chiara Kaori Greiner-Hiero den 5.Platz mit 7,5m und 7m und Helene Lenk erreichte den 14.Platz mit tollen sprüngen von 5m und 5,5m im Feld der 20 Springerinnen.Julian Weschenfelder konnte ebenfalls als dritter das Podium erklimmen und sich rießig freuen. Mit 27,5m und 26,5m zeigte er dass er sich sehr gut weiter entwickelt.Lea Helen Weigelt erreichte bei der Mädchenklasse 2 den 9.Platz. Mit zweimal 19,5m machte sie gute Flüge und agierte am nächsen Tag auf der großen Schanze als Vorspringerin. Am zweiten Tag verpasste Eric Stolz in der Schülerklasse 14  als zweiter knapp den Sieg. Mit einem Top Sprung von 53,5m im ersten Durchgang war der Sieg greifbar, doch der Wind machte im 2.Versuch leider einen Strich durch die Rechnung. Mit 48,5m fehlten 3,4 Punkte nach ganz oben. Bruno Brehm wurde guter vierter, er kämpfte uns verbesserte sich von Sprung zu Sprung. Mit 46m und 49m zeigte er schöne Flüge. Elias Glaser platzierte sich als 10. und sprang auf 42,5m und 42m im starken Feld von 15 Springern.Felix Fehn wurde in der Schülerklasse 15 insgesamt 11. Er kam nur auf 32,5m und 29m. Oliver Reck sprang bei den Herren 21 auf dem 15.Platz. Im stark besetzten Feld kam er auf 46,5m und 45,5m.
Bei der Siegerehrung gab es für die besten 6 wieder tolle Pokale, Sachpreise, Getränke, Gutscheine, Blumen und viele Dinge. Jeder Sieger erhielt eine Siegertorte. Eine schöne Veranstaltung des SC Kottmar mit guten Erinnerungen ging zu Ende.

Kottmar 12.5.2018_samstag

Kottmar_13.5.2018_sonntag