DSV Schülercup S12/S13

Veröffentlicht am: 5. Februar 2020

Letztes Wochenende konnte trotz Schneemangels in ganz Deutschland der Schülercup Skisprung und Nordische Kombination S12/S13 in Ruhpolding stattfinden.

Nachdem erst Baiersbronn und dann Schmiedefeld den Wettkampf absagen mussten, fuhren die Thüringer ins bayrische Ruhpolding. Mit Julius Jahns, Anna-Fay Scharfenberg,Thor-Arne Koch, Felix Hildebrandt (alle SCM Zella-Mehlis) und Phil Recknagel (TSV Benshausen) nahmen auch 5 Sportler der Trainingsgruppe von Dirk Voss daran teil.

Nachdem am Freitag auf der K 40-Schanze und auf den Strecken der Chiemgau-Arena trainiert
werden konnte, startete der 1.Wettkampftag am Samstag Nachmittag mit dem Sprungwettkampf.

Hier zeigte Thor-Arne Koch, dass er im Sommer nicht ohne Grund bester Deutscher beim FIS-
Schüler-Grand Prix geworden war. 38,5 m und tolle Haltungsnoten zwischen 19,0 und 20,0 reichten am Ende zu Bronze und somit zur ersten Medaille im Deutschen Schülercup für den Elfjährigen Suhler. Mit dem Schmiedefelder Simon Kahl (Platz 7) und Maximilian Zapf (Ruhla) auf Platz 10 schafften 2 weitere Thüringer den Sprung unter die besten 10.In der Mädchenklasse gelang mit Anna-Fay Scharfenberg ebenfalls ein Schützling von Dirk Voss der Sprung auf’s Treppchen. Ihr
reichten 38,0 m und ebenfalls tolle Haltungsnoten zwischen 19,0 und 20,0 zu Silber.
Unter Flutlicht wurde am Abend der Lauf der Kombinierer gestartet. Die Jungs der Altersklasse S12 und die Mädchen mussten 2,5 km laufen. Hier konnte Thor-Arne seinen 3.Platz verteidigen und sicherte sich seine zweite Bronzene an diesem Tag. Maximilian Zapf konnte sich auf Platz7 nach vorne laufen. Bei den Mädchen reichte für Anna-Fay die fünfbeste Laufzeit, um sich auch in der Kombination die Silbermedaille zu sichern.

Am Sonntag verpassten Anna-Fey mit Platz 6 und Thor-Arne mit Platz 4 das Podest nur knapp. Auch der Schmiedefelder Simon Kahl konnte seinen guten 7. Platz vom Vortag wiederholen und blieb
erneut unter den besten 10.

Im Sprint packten die Thüringer noch einen drauf und schafften in der S12 mit 6 Sportlern den Sprung unter die besten 12. Angeführt wurden sie erneut von Thor-Arne, der mit der zweitbesten Laufzeit noch auf den Silberrang nach vorne lief und damit seine beste Platzierung in seinem ersten Schülercupjahr schaffte. Mit Simon Kahl 7. (Schmiedefeld), Janne Haberer 9., Bjarne Stolz
9. Maximilian Zapf 11. (alle Ruhla) und Julian Weschenfelder (Lauscha) auf Platz 12 lieferten weitere Thüringer tolle Ergebnisse im Sprint dieser Altersklasse ab. Auch die Mädchen konnten ihre Platzierungen verbessern und Anna-Fay schaffte im Sprint noch den Sprung auf das Podest und konnte diesmal die Bronzene mit nach Hause nehmen. Mit Elisabeth Strümpfel (Ruhla) schaffte eine weitere Thüringerin den Sprung unter die besten Sechs.

Getrübt wurden die guten Platzierungen durch den Sturz von Julius Jahns am Samstag im
Probedurchgang. Eine Verletzung bedeutete das Aus für ihn Ruhpolding. Wir wünschen ihm gute Besserung und drücken die Daumen, dass er Mitte Februar am 3. Deutschen Schülercup in
Johanngeorgenstadt wieder dabei sein kann.

Ergebnisse:

SC12_0202_RUH

SC12_0102_RUH