Anna-Fay gewinnt Dt. Schülercup

Veröffentlicht am: 19. Februar 2020

Anna-Fay Scharfenberg gewinnt Deutschen Schülercup in Johanngeorgenstadt:

Aufgrund des zu warmen Winters wird ein Wettkampf nach dem anderen abgesagt. Nicht so das DSV-Schülercup-Finale der Spezialspringer und Kombinierer der Altersklasse S12/13 in Johanngeorgenstadt. Dies konnte trotz frühlingshaften Temperaturen am Wochenende über die Bühne gehen. Die jungen Nachwuchssportler dankten es den fleißigen Organisatoren mit tollen und spannenden Wettkämpfen.

Auch die Sportler des SC „Motor“ Zella-Mehlis e. V. waren mit Anna-Fay Scharfenberg, Thor-Arne Koch und Felix Hildebrandt am Start.

Die Weitenjagd eröffneten am Samstag die Jungen der Altersklasse S12. Dies war ein spannender Wettkampf. Auch Thor-Arne zeigte mit 47,5 m und 47,0 m schöne Sprünge auf der Jugendschanze. Leider reichte es diesmal nicht ganz für den Sprung unter die besten Sechs in dieser starken Altersklasse. Da aber diese Altersklasse mit 32 Startern erneut das größte Starterfeld stellte, durfte der Suhler auch mit Platz 7 zufrieden sein. Von den Thüringern schaffte diesmal der Ruhlaer Maximilian Zapf mit Platz 4 den Sprung unter die Top 6. Auch die Mädchenklasse zeigte dieses Mal weite Sprünge. Mit Anna-Fay Scharfenberg mischte auch eine Sportlerin vom SC „Motor“ Zella-Mehlis e.V. ganz vorne mit. Sie landete bei 46,0m und 46,5m und das bedeutete am Ende Rang 5 für sie. Die Jungs der Altersklasse S13 mussten auch diesmal auf den noch verletzten Julius Jahns verzichten. Mit Louis Günther von der TSG Ruhla schaffte hier ein Thüringer sogar den Sprung auf das Podest, 54,0 m und 52,0 m bedeuteten am Ende Bronze.

Am Nachmittag hieß es dann noch einmal alles zu geben für die Kombinierer. Auf der sehr schwierigen Langlaufstrecke gaben die Thüringer alles. Die 3. Laufzeit reichte Anna-Fay bei den Mädchen um sich die Silbermedaille zu sichern. Ihr folgte mit Elisabeth Strümpfel aus Ruhla eine weitere Thüringerin auf Platz 6., Maximilian Zapf und Thor-Arne Koch konnten ihren Platz nach dem Springen verteidigen und das bedeutete somit auch in der Kombination die Plätze 4 und 7. Bei den großen Jungen lief der Tabarzer Armin Peter über die 5 km als 4.ebenfalls in die Top 6.

Am Sonntag hatte der angekündigte starke Wind ein Einsehen mit den Nachwuchsspringern und setzte erst nach dem Springen ein. Durch die Frühlingstemperaturen wurde leider die Anlaufspur langsamer an diesem Wettkampftag. Damit hatten viele Sportler zu kämpfen.

Nach 44,5 m im 1. Durchgang, konnte sich Thor-Arne im 2. Durchgang noch einmal steigern, er landete bei 47,5 m und damit auf Platz 6. Dies bedeutete auch in der Gesamtwertung Deutschen Schülercup einen tollen 6.Platz für den 11-jährigen, der in der Sportklasse am Suhler Gymnasium lernt und auch von da die nötige Unterstützung erhält. Ihm folgten mit Maximilian Zapf auf Platz 9 und den Schmiedefelder Simon Kahl auf Platz 10, zwei weitere Thüringer in der Top Ten der Gesamtwertung.

Ganz vorne landete am Sonntag Anna-Fay Scharfenberg. Tolle Sprünge auf 48,5 m und 49,0 m und tolle Haltungsnoten, bedeuteten am Ende den Sieg und somit die Goldmedaille an diesem Tag im Skispringen. In der Gesamtwertung erreichte Anna-Fay den 3. Platz.
Am Nachmittag kratzten die Verantwortlichen sprichwörtlich die letzten Schneereserven zusammen, damit der letzte Sprint noch über die Bühne gehen konnte. Thor-Arne Koch landete nach dem 1,25 km Sprint der Altersklasse S12 auf Platz 4 und sicherte sich diesen 4. Platz auch in der Pokalwertung im Deutschen Schülercup. In dieser Altersklasse zeigten die Sportler aus Ruhla, dass sie starke Läufer sind. Mit Bjarne Stolz (beste Laufzeit), Maximilian Zapf (3.Laufzeit) und Janne Haberer (4.Laufzeit) waren gleich 3 unter den stärksten Läufern. Bei den Mädels musste Anna-Fay auf der 1,25 km kurzen Strecke nur Nathalie Armbruster ziehen lassen und landete auf einem tollen Silberrang. Gleich dahinter sprintete mit Elisabeth Strümpfel eine weitere Thüringerin mit Platz 3 auf das Podest. In der Gesamtwertung gab es für die Benshäuserin, die für den SC „Motor“ Zella-Mehlis e. V. startet ebenfalls Platz 2. Eine weitere Bronzene gab es für den Thüringer Skiverband durch Armin Peter (Tabarzer SV) der in der Schülerklasse 13 über 2,5 km noch auf Platz 3 nach vorne lief.
Somit ging am Sonntag eine erfolgreiche Schülercupsaison für die Starter aus der Trainingsgruppe von Dirk Voß zu Ende. Mit 2xGold, 7xSilber und 3xBronze waren Anna-Fay Scharfenberg, Thor-Arne Koch und Julius Jahns (alle SC „Motor“ Zella-Mehlis e.V.) die fleißigsten Medailliensammler für den Thüringer Skiverband im Schülercup. Leider konnte Julius nach seinem Sturz in Ruhpolding nicht mehr an den Wettkämpfen teilnehmen und somit in den Kampf um Gold, Silber und Bronze eingreifen. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung.