bequeme Weltcupanreise

Veröffentlicht am: 6. Januar 2020

Die Weltcupwoche ist gestartet. Ab Donnerstag machen sich täglich wieder Tausende Biathlonfans auf den Weg zum Rennsteig. Und der bequemste Weg an den Grenzadler ist der mit den Shuttlebussen von den drei große Park&Ride-Parkplätzen in Ohrdruf, Suhl-Nord und Steinbach-Hallenberg. In Oberhof selber gibt es keine Parkplätze für den PKW-Verkehr. Die Anreise zum Weltcup ist aber mit den Shuttelbussen sowieso viel entspannter. Sehr gut wurde schon im vergangenen Jahr der P&R-Parkplatz in Ohrdruf angenommen. Von diesem werden in diesem Jahr noch mehr Busse die Fans nach Oberhof transportieren. Neu ist in diesem Jahr die Parkgelegenheit im ehemaligen Wohngebiet Suhl-Nord. Dort stehen insgesamt 2.000 Parkplätze auf verschiedenen Flächen zur Verfügung. Von Ohrdruf und Suhl-Nord werden die Gäste bis zur neuen Buswendeschleife am Grenzadler gefahren. Immer wieder ein Geheimtipp vor allem für diejenigen, die aus dem Raum Bad Salzungen, Meiningen, Schmalkalden oder aus der Rhön anreisen, sind die P&R-Parkplätze in Steinbach-Hallenberg, wo insgesamt ebenfalls 1.200 Stellplätze zur Verfügung stehen. Ein großer Vorteil hier ist, dass die Fahrt mit dem Shuttlebus vom Haselgrund an den Grenzadler am kürzesten ist. Eines haben alle drei P&R-Parkplätze gemeinsam: Weltcup-Helfer regeln den Verkehr auf den Parkplätzen und stehen den Gästen mit Rat und Tat zur Seite. So beginnt der Weltcup-Erlebnis schon weit vor Oberhof ganz entspannt.

Jetzt noch Tickets sichern

 Weiterlesen