Berufungsveranstaltung in Suhl

Veröffentlicht am: 12. November 2019

Am vergangenen Mittwoch fand die offizielle Berufungsveranstaltung des Thüringer Skiverbandes im Cineplexkino in Suhl statt. Es wurden die Thüringer Landeskader in Sprung/Nordische Kombination (19), Alpin (1), Langlauf (18) und Biathlon (13) durch die jeweiligen Landestrainer berufen. Insgesamt wurden somit 51 Sportlerinnen und Sportler in die Auswahlmannschaften aufgenommen.

Zum Einstieg gab es einen kleinen Film mit Bildern aus dem vergangenen Trainings-und Wettkampfjahr aller Disziplinen. Auch viele Eltern, Großeltern und Trainer konnten durch den Thüringer Skiverband, u. a. Präsident Frank Eismann und Vizepräsident Nick Laufer, begrüßt werden. Es herrschte eine erwartungsvolle Stimmung im tollen Ambiente, bei der kaum Plätze im Saal frei bleiben. Die Landestrainer Jörg Brömel (NK) sowie Knut Klinzing (SP) benannten zuerst ihr Team. Danach holte Landestrainer Udo Recknagel (LL) seine Auserwählten nach vorne. Von allen Aktivitäten und den Mannschaften wurden viele Fotos durch Stefan Weigelt (WSV Scheibe-Alsbach) gemacht (Link am Berichtsende).

Ein kleiner Talk mit den aktiven Sportlerinnen und Sportlern, die im Kader des DSV vertreten sind, brachte noch einmal frischen Wind in den Kinosaal. Jens Greiner-Hiero moderierte den Talk und gestaltete eine spannende Fragerunde. Für die Disziplin Skisprung war Alina Ihle (16 Jahre) vom SV Biberau eingeladen. Für die Nordische Kombination kam Maria Gerboth (17 Jahre) vom WSV Schmiedefeld zur Berufungsveranstaltung. Die Disziplin Skilanglauf vertrat Paul Gräf (19 Jahre) vom WSV Asbach und vom Biathlon war Benjamin Menz (17 Jahre) vom SV Tambach-Dietharz mit dabei.

Sogar in der Disziplin Ski Alpin wurde mit Greta Mühlhans vom WSV Ilmenau 1908 eine Sportlerin in den Landeskader berufen. Alle geehrten Sportlerinnen und Sportler erhielten Rucksack, Handtuch, Bufftuch, eine kleine Zuckertüte und ihre Berufungsurkunde.  Ein herzlicher Dank an die Sponsoren Thüringer Energie AG und Storck Ohrdruf an dieser Stelle.

Im Anschluss gehörte die Bühne den in der Disziplin Biathlon ausgewählten Sportlerinnen und Sportler. Auch den Heimtrainern in allen fünf fünf Disziplinen wurden mit einem Präsent gedankt. Mit dem abschließenden Gruppenfoto aller Geehrten endete der offizielle Teil der Berufungsveranstaltung. Denn nach einer kurzen Pause in der sich jeder Popcorn und Getränke holte, wurde als Überraschungszugabe der Film „Dora und die goldene Stadt“ gezeigt. Alle Sportler und Beteiligte fuhren mit positiven Eindrücken nach Hause und sind sicher motiviert für die kommende Saison. Ein großer Dank an alle die, die an der Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung beteiligt waren.